Natürliche Frische währt

Mitten in der Findung einer längeren Frischehaltung und der Entwicklung eines noch besseren Roggensauerteig-Rezepts für unser „Goldkernbrot“ und „Vollkornbrot“ erreichte uns die Frage einer Kundin: warum nur noch in diesen beiden Stinges-Broten Konservierungsstoffe enthalten seien? Diese Nachricht freute uns sehr, zeigt sie doch, dass unsere Kunden von ihrer Landbäckerei Stinges mehr als das Übliche erwarten. Und das können und sollen sie auch! Motiviert von der Anfrage setzten wir unsere begonnene Arbeit noch intensiver fort. Denn: Konservierungsstoffe, die in Vollkornbroten der Schimmelbildung entgegen wirken, sind zwar erlaubt. Aber es geht eben auch anders. Natürlich, frisch und freundlich zum Beispiel. Dazu brauchten wir nur eine etwas andere Idee und den neuen Roggensauerteig. Am Ende hatten wir es geschafft: Von nun an wird nach dem Backvorgang das bereits geschnittene Brot für fünfzehn bis dreißig Minuten bei 70 Grad noch einmal fertig gebacken. In Verbindung mit dem verbesserten Roggensauerteig erhalten das Goldkern- und das Vollkornbrot eine ungeahnte, lang anhaltende Frische! Die Rezepturverbesserung sorgt dabei zusätzlich für eine natürliche Lockerung der Krume: Der Teig bekommt alle Reifezeit, die er zur Entfaltung braucht. Das volle Korn erhält so bei milderer Säure ein unnachahmliches, harmonisches Aroma. Das Ergebnis: lange Frische und voller Geschmack – ganz natürlich. So, wie es unsere Kunden von der Landbäckerei Stinges gewohnt sind.

Zurück