Scharren, picken, Eier legen.

Ohne Eier könnten wir Bäcker- und Konditormeister das Gros unserer ofenfrischen Delikatessen nach den überlieferten und verfeinerten Familienrezepten gar nicht umsetzen. Hochwertige Eier sind in unserer Backstube und in unseren Filialen unverzichtbar. Sie verleihen den Backwaren ein rundes Geschmacksbild, sie ermöglichen das gelungene Zusammenspiel einzelner Zutaten und sorgen dabei für die Festigkeit oder die Luftigkeit eines Teigs. Man kann sich also vorstellen, dass wir für die Menschen am Niederrhein eine ganze Menge Eier bei den Backvorgängen ­benötigen. Umso wichtiger ist es uns, dass diese nicht irgendwoher kommen, sondern aus der Freilandhaltung, die artgerechteste Haltungsform für Legehennen.
Hier haben die Hühner tagsüber Auslauf, erleben in ihrem natürlichen Lebensraum die Jahreszeitenwechsel und können im Gras picken oder sich auch mal einen Wurm schmecken lassen. Rein rechnerisch stehen jedem Huhn 4 Quadratmeter zur Verfügung. Da die Hennen aber zumeist in Gruppen hin- und herlaufen, teilen sie sich mal mehr und mal weniger Platz. So, wie sie es gerade wollen. In den Tageslicht-Stallungen können sich die Hennen in den so genannten Familiennestern aufhalten, auf Stangen Platz nehmen oder in Holzspänen, Sand und Hobelspänen scharren. Die aufwändigere Freilandhaltung kommt nicht nur den Tieren zugute, sondern auch unseren vielfältigen Backwaren: Die frisch gelegten Eier schmecken einfach hervorragend!

Zurück