Rezeptvorschlag: „Armer Ritter“ mal anders.

Eigentlich undenkbar, aber sollten mal ein paar Scheiben unseres Stinges-Weißbrots übrig bleiben, hätten wir eine leckere Rezeptidee:

Neben ca. 250g Rest vom „Wochenendstuten“ oder „Kastenwiener“ und einer eckigen Backform brauchen Sie: 150g fettarmen Joghurt, 4 Eier, 40g Vanillepudding, 1 Prise Salz, ½ TL gemahlene Vanille, 100g Zucker, 100g Mehl, 200g Kirschen, 90g gehackte Schokolade, Puderzucker

So geht’s: Mixen Sie den Joghurt, den Vanillepudding und die Vanille mit den Eiern, Salz und Zucker in einer Schüssel. Rühren Sie das Mehl in die Teigmasse unter. Das Brot in Scheiben schneiden und den Boden der Backform damit auslegen. Ein Drittel Kirschen und Schokolade darüber streuen und mit der Hälfte des Teigs bedecken. Die nächste Lage Brot auslegen und andrücken. Erneut mit Kirschen und Schokolade bestreuen und den restlichen Teig verteilen. Darauf die letzte Lage Brot schichten und festdrücken. Sind noch Kirschen und Schokolade über, geben Sie sie auf die Oberfläche. Dann den Arme-Ritter-Kuchen eine Stunde bei 175 Grad (Ober-/Unterhitze) backen. Wer mag, bestäubt den Kuchen abschließend mit Puderzucker.

Zurück