Sparen, Gewinnen, Gutes tun: Der Stinges Adventskalender!

Was wäre die Vorweihnachtszeit ohne unseren Adventskalender? Wir verbinden in der besinnlichen Zeit erneut die tägliche Türchen-Überraschung mit der guten Tat, tollen Preisen und attraktiven Angeboten. Machen Sie mit!

Insgesamt 9.000 Adventskalender liegen in unseren Filialen bereit, um in den Stuben am Niederrhein für fröhliche Adventsstimmung zu sorgen. Und nicht nur dort, denn mit dem Gesamterlös der Aktion unterstützen wir die unten aufgeführten sozialen Projekte in unserer Region und bundesweit. Hinter jeder Türverbirgt sich eine leckere Backspezialität, die es nur an diesem Tag zu einem besonders günstigen Preis gibt. Als Extraüberraschung stecken zudem in 40 Adventskalendern Gutscheine für je eine Stinges-Vorteilskarte mit einem Einkaufswert von 25 Euro!

Schatzsucher – Hilfsangebot für trauernde Kinder und Jugendliche von Regenbogen e.V.

Kinder und Jugendliche, die einen Verlust erlebt haben oder die von einem solchen bedroht sind, trauern unbefangener und intuitiver als Erwachsene dies tun. Die Schatzsucher in Wassenberg wissen das und unterstützen Betroffene und deren Angehörige individuell, um den eigenen Umgang mit Angst und Verlust zu lernen und damit leichter ertragen zu können.

schatzsucher-trauerbegleitung.de

 

Selbsthilfegruppe für Schlaganfall geschädigte Menschen und ihre Angehörigen

Plötzlich ist nichts mehr wie es war. Ein Schlaganfall tritt meist unerwartet ein und ändert das komplette Leben. Umso wichtiger ist es, sich mit kompetenten und mitfühlenden Mitmenschen auszutauschen. Das geschieht im Selbsthilfe- und Freiwilligen-Zentrum im Kreis Heinsberg. Übrigens werden hier auch Selbsthilfegruppen zu anderen Themen angeboten.

sfz-heinsberg.de

 

DKMS gemeinnützige GmbH (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei)

Jeder 10. Blutkrebspatient, dem eine Rückenmarksspende das Leben retten kann, findet keinen passenden Spender. Oft, weil ein geeigneter Spender nicht bekannt ist. Dabei ist das Registrieren sehr einfach, tut nicht weh und kostet nichts, nicht mal viel Zeit. Das Ganze funktioniert per Post. Einfach bei der DKMS melden und helfen, Leben zu retten.

dkms.de

Zurück